CORONA AKTUELL

Der Betrieb von Kindertageseinrichtungen ist laut §12 der Niedersächsischen Corona-Verordnung bis zum 31. Januar 2021 untersagt. In diesem Zeitraum wird eine Notbetreuung in kleinen Gruppen angeboten. Bei Bedarf sprechen Sie bitte direkt Ihre Einrichtungsleitung an. Heilpädagogische Kindertagesstätten sind von der Betriebsuntersagung ausgenommen. 

Bis zum Ablauf des 31. Januar 2021 ist der Schulbesuch an allen Schulen untersagt, ausgenommen hiervon ist der Schulbesuch für schriftliche Arbeiten. Von der Untersagung ausgenommen sind ferner:

  • 9. und 10. Schuljahr, soweit Abschlussprüfungen im Schuljahr 2020/2021 vorgesehen sind
  • Sekundarbereich II soweit an der Schule in Lerngruppen Abschlussprüfungen im Schuljahr 2020/2021 vorgesehen sind 
  • ab dem 18. Januar 2021 die Schuljahrgänge 1 bis 4

Für die Zeit der Maßnahmen sind Notgruppen zulässig.

Einen veränderten Bedarf an Schulassistenz sprechen Sie bitte direkt mit dem/der Assistent*in ab. Sofern Sie zusätzlich Assistenz im Home-Learning benötigen, wenden Sie sich bitte an die Einrichtungsleitung.

Für Tagesbildungsstätten gelten folgende Regeln: Schüler*innen wechseln für eine Woche vom 11.01.-15.01. ins Distanzlernen und im Anschluss vom 18.01.-29.01. in den Wechselunterricht. In allen drei Wochen wird Notbetreuung angeboten. 

Weitere Einzelheiten zu den Verordnungen entnehmen Sie bitte hier:

www.mk.niedersachsen.de/startseite/aktuelles/presseinformationen/konzept-fur-bildung-und-betreuung-im-lockdown-tonne-kein-kind-und-kein-jugendlicher-muss-und-darf-zuruckgelassen-werden-in-dieser-schwierigen-zeit-195973.html

www.niedersachsen.de/Coronavirus/vorschriften-der-landesregierung-185856.html

Back to Top